Senioren nutzen Mikrocontroller

Uta Krope, Horst Sievert für Senioren-Lernen-Online

,

Das Autorenteam zeigt, wie ein kostengünstiges Soziales Netzwerk mit Hilfe eines Mikrocontrollers (NodeMCU) organisiert werden kann. Durch den Anschluss verschiedener Sensoren und die Nutzung von Internetplattformen (Thingspeak und/oder Blynk) können dabei Daten erfasst werden. Dadurch können Mitglieder des Netzwerks sehen, wenn eines von ihnen längere Zeit inaktiv ist, und im Falle eines Falles Hilfe organisieren.

book-cover

Buchbeschreibung

In diesem Buch zeigt das Autorenteam, wie rüstige Senioren mit Hilfe von Mikrocontrollern ihre Selbständigkeit länger sichern und dadurch in ihrer Wohnung bleiben können. Es geht  dabei darum ein privates soziales Netzwerk aufzubauen, in dem Gruppen von Vertrauten über das Internet miteinander verbunden sind und allein lebenden Menschen die Sicherheit geben, dass im Falle eines Falles zeitnah Hilfe organisiert wird.

Der Einsatz des Boards NodeMCU verbunden mit Temperaturfühler und Bewegungsmelder wird beschrieben. Zuerst geht es um das Thema Soziale Netzwerke und ihr möglicher Aufbau, dann um die Erklärung der Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit der Benutzung von Mikrocontrollern und Sensoren. Darauf folgen die praktischen Beispiele, bei denen gezeigt wird, wie die erforderlichen Bauteile zusammengesetzt sind und welche Programme mit wenigen Veränderungen benutzt, sowie wie die Daten auf die Internetplattformen ThingSpeak oder Blynk hochgeladen und dort organisiert werden können.