Beispiel 1: Test des NodeMCU

Aufgabe

Die Grundfunktion des NodeMCU soll überprüft werden: Eine LED soll an das Board angeschlossen werden und über einen Sketch zum regelmäßigen Blinken gebracht werden.

Bauteile

LED, NodeMCU, Steckbrett, Verbindungskabel (siehe Kapitel Die eingesetzten Bauteile)

Schaltung

Stromkreis GND  –> LED –> Pin D7 am NodeMCU aufbauen.  Dabei auf die den richtigen Anschluss der LED achten (kurzes Bein an GND). Da der Pin D7 einen Vorwiderstand enthält, kann man hier die LED direkt anschalten.

Steckbrettaufbau

Das Board NodeMCU wird, wie oben gesagt, so auf ein Steckbrett gesteckt, dass links und rechts jeweils eine Reihe neben dem Board zum Stecken von Bauteilen oder Anschlusskabeln frei bleibt. Die LED wird entsprechend obiger Schaltung eingesteckt.

Steckbrett zu Beispiel 1

Steckbrett zu Beispiel 1

Sketch

Man verbindet den NodeMCU mit dem Computer und lädt das erste Beispiel aus dem Anhang hoch. Es startet automatisch das (schon hochgeladene) Arduino IDE Programm (allerdings nur, wenn man keine anderen Einstellungen festgelegt hat).

Bei der Nutzung des Sketches ist zu beachten, dass das Programm den GPIO-Port 13 anspricht, die LED aber auf dem hier genannten Port D7 des NodeMCU geschaltet werden muss (siehe Kapitel Die eingesetzten Bauteile)!

Man lädt jetzt das Programm über >Sketch >Hochladen hoch.

Sketch Test des NodeMCU, Foto HoSi

Sketch Test des NodeMCU

 

Ergebnis

Die LED blinkt im Sekundentakt.

Comments are closed.