Der Webserver als Plattform

Webserver

Man kann von Sensoren geliefert Daten auf verschiedene Weisen sichtbar machen. Eine Möglichkeit ist, den eigenen Computer zum Webserver zu machen. Ein Webserver ist allgemein definiert als ein Computer, der lokal, firmenintern oder weltweit Daten zur Verfügung stellt, die man mit dem Webbrowser abrufen kann.

Im Beispiel (siehe Bild) wurde die Internetadresse 192.168.2.102 im Webbrowser aufgerufen. Das ist die IP-Adresse eines eigenen lokalen Computers. Auf diese Adresse wurde eine Webseite übertragen, die den Inhalt hat, dass man eine LED an und ausschalten kann (siehe Beispiel 2).

 

Browseransicht zum Schalten der LED, Foto HoSi

Browseransicht zum Schalten der LED

Auf diese Weise kann man Daten nur lokal sammeln und Auswertungen und Reaktionen darauf auch nur lokal vornehmen. Man kann auf dem NodeMCU mit einem entsprechenden Sketch einen solchen Webserver installieren. Nur wenn man im selben WLAN ist, können alle laufenden Geräte mit einem Webbrowser darauf zugreifen.

Soziales Netz

Als Einsatz für ein privates Soziales Netz eignet sich ein Webserver nur, wenn ein Zugang auch von außerhalb des eigenen WLANs möglich ist. Diese Möglichkeit macht eine Portfreigabe am Router erforderlich, die wir für den Aufbau eines Sozialen Netzes nicht in Erwägung gezogen haben.

Kommentare sind gesperrt